MKG
MKG
MKG

Craniomandibuläre
Dysfunktion (CMD)

CMD erfolgreich behandeln

Eine CMD ist auf ein fehlerhaftes Beißverhalten mit Ursachen in einer Fehlregulation des Kiefergelenks zurückzuführen und führt zu Symptomen mit vielseitigem Ausmaß.

Es treten dabei Beschwerden auf, die von Schmerzen in den Kaumuskeln über Verspannungen im Rücken bis hin zum Schnarchen reichen können. Die MKG im Ruhrgebiet bietet für die Therapie von CMD die Behandlung mit Botox an, ebenso ist eine Therapie unter Zuhilfenahme einer individuell angefertigten Aufbissschiene möglich. Dabei wird auf ein interdisziplinäres Vorgehen gesetzt, beispielsweise in den Bereichen Orthopädie, Kieferorthopädie und Physiotherapie.

Je nach Ausprägung der Craniomandibulären Dysfunktion, lässt sie sich allein durch das Tragen der Schiene beheben. Bei einer schwereren Prägnanz werden kieferorthopädische Maßnahmen nötig.

Ihre MKG im Ruhrgebiet steht Ihnen gerne zur Beratung zur Verfügung.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen